Flammspritzen

    

Oberflächenschutz in der Verschleißschutztechnik mit dem HVOF Flammspritzverfahren

Aufgabe ist es, die Langlebigkeit von Metallen zu schützen, die durch mechanischen Abrieb Korrosion, Chlorkorrosion, Säuren, Laugen, Fluide etc. beansprucht und zerstört werden.

Sehen Sie Beispiele unseres Anwendungsverfahrens bei z.B. Überhitzerrohren, Tragrohren, Feuerraum, Flossenrohre, an Übergängen vom Feuerraum zum Leerzug, Gitterrohren, Laufräder Pumpeneinheiten in der Fördertechnik etc. finden können.

Wir garantieren unseren Kunden in unterschiedlichen Werkstoffkategorien einzelne Komponenteneinheiten und Werkstoffzusammensetzungen wie

St 35 8. III 16Mo3 13CrMo45 10CrMo910 X20 P91 P92 Nicrofer, Inconel, Hastelloy usw in Ferritischen, Martensitischen, Austenitischen etc. je nach Anwendungsbereich zu schützen.

Die Erhöhung von Standzeiten, Minimierung von Ausfallzeiten, Geringe Instandhaltungskosten und Verringerung der Reparaturzeiten
zu optimieren.

Haben wir Ihr Interesse wecken können, so geben wir Ihnen gerne detailierte Auskünfte zu diesen Themen. Richten Sie weitere Fragen an:

Jürgen Berthold

 +49 (0)   17 2 / 660 32 10    
 info@jb-industriemontagen.de
  www.jb-industriemontagen.de